Home
English space Suche  Search
IMP DENKWERKSTATT    CONSULTING    IMPULSE    WISSENSNETZWERK   
IMP
space
space
space
 
space
 
 
 
 
 
 
 
 
space
 
space
 
space    
space
space
   
space
space
space
ARTIKEL 04/02
 
Sichtweisen aus der Philosophie
 

PHILOSOPHICUM MIT

KONRAD PAUL LIESSMANN

„Führung MACHT keinen Sinn, sondern hat die Aufgabe, die Sinnfrage zu verhindern!“

Klaudia Weber, Franz Bailom, Alexander Kausl, IMP
________________________________________________________________

Macht Führung für einen Philosophen Sinn? Das war eine von vielen Fragen, die wir Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann im Rahmen unseres Interviews stellten – mit dem Ergebnis, dass wir mit einer Aussage konfrontiert wurden, die unsere Frage wiederum absolut in Frage stellte. Seine Art, Dinge zu betrachten, führte dazu, dass wir so manches im Zusammenhang mit Führung nach unserem Gespräch anders sahen, als wir es vorher taten …
________________________________________________________________

Ein Philosophicum ist mitunter eine Prüfung im Rahmen des ersten Staatsexamens zum Lehramt an Gymnasien für die Fächer Philosophie oder Erziehungswissenschaft. Nicht, dass wir uns jetzt missverstehen: Wir sind zwar eine Denkwerkstatt. Wir möchten aber weder ein Lehramt übernehmen, noch ein Staatsexamen ablegen. Was wir hingegen tatsächlich mit „unserem“ Philosophicum beabsichtigten: Wir wollten so manchen „Führungsgedanken“ einer Art Prüfung unterziehen, indem er kritisch durchleuchtet wird. Und wer wäre da wohl besser geeignet als Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann, Professor für Methoden der Vermittlung von Philosophie und Ethik an der Universität Wien? Prof. Liessmann ist zudem seit 1996 wissenschaftlicher Leiter des „Philosophicum Lech“ und Herausgeber zahlreicher Bücher.

Sind Sie also bereit für unser „kleines Philosophicum“? Keine Angst – Sie müssen danach kein Examen ablegen! Aber vielleicht haben Sie Lust, sich mit „neuen“ Führungsgedanken zu beschäftigen und Ihre „alten“ anhand folgender Fragen auf ihre Haltbarkeit hin zu überprüfen:

  • Welches Menschenbild liegt unserem Führungsverhalten zugrunde?
  • Warum gibt es in Wahrheit keine Führungslosigkeit?
  • Warum geht es bei Führung immer um Macht?
  • Warum muss Führungsarbeit in größeren Kontexten stattfinden?
  • Warum muss die Sinnfrage im Zusammenhang mit Führung ganz anders gestellt werden?
  • Warum könnte Platon vielleicht doch recht behalten?
  • Und warum können Lebensläufe nicht komplett anders geschrieben werden?

 

space
space
space

 

 

 



IMP PERSPECTIVES

Leadership-Logiken
der Zukun
ft

 

PRINT-AUSGABE 04
MANAGEMENT-BUCH
290 SEITEN│EUR 25

BESTELLUNG BEI:
a.moser@imp.at

 

 

space
space
spaceHomespaceKontaktspaceRechtliche Hinweise